Ludwigshafen aus Sicht Oggersheim

Auf einer Radtour nach Oggersheim ist dieses Foto heute entstanden:

Ludwigshafen

Fotografiert mit der Canon Eos 700d. Es war bewölkt und die Luft war nicht ganz klar.

Veröffentlicht unter Bilder | Hinterlasse einen Kommentar

Der kleine Garten Ende Mai

Es geht auf Ende Mai zu und im Garten wächst alles sehr gut.

Garten Mai

 

Besonders die Tomaten sind in diesem Jahr schon sehr weit. Seit Tagen zeigen sich schon die ersten Früchte:

Tomate Mai

 

Leider ist der Dill vertrocknet. Ich war einige Tage weg und schon ist es passiert. Auch den Kohlrabi habe ich neu eingesät. Ich weiß nicht ob es für die Kohlrabisaat zu trocken war oder ob das Saatgut einfach zu alt ist (über 4 Jahre). Ich habe die Kohlrabi jetzt auf Torferde gesät, die bleibt länger feucht.

Ein Pfirsichbaum steht jetzt an der Wand, aber das Spalier muss ich noch anfertigen. Das Holz dafür liegt schon im Keller:

Pfirsichspalier Mai

 

Hinzugekommen ist auch Rabarbar (vom Nachbar abgestochen). Außerdem habe ich zwei Zucchini gepflanzt und eine Schlangengurke gesät.

Langsam kommen auch die ersten Schädlinge. Die Blattlaus macht sich über das Maggikraut (Liebstöckel). Ich versuche es mit einer Seifenlösung mit etwas Spiritus. Die ersten Ergebnisse sind ganz gut. Die Lösung habe ich wie folgt zusammengestellt:

  1. 1/2 liter warmes Wasser
  2. Etwas Schmierseife (Wahlnussgroß)
  3. 2 Esslöffel Spriritus

Damit sprühe ich die befallenen Stellen ein bis zwei Mal pro Tag ein.

Die nächste Aktion wird das Aufstellen von zwei Regentonnen werden. Das Regenrohr vom Dach ist leider auf der falschen Seite. Also stelle ich eine Tonne auf die Seite mit dem Regenrohr und eine auf die andere Seite. Beide Tonnen werden dann mit einem Schlauch unten verbunden. Durch den Schlauch werden dann beide Tonnen gefüllt und ich kann vorne im Garten das Wasser entnehmen.

 

Veröffentlicht unter Garten | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer kleiner Garten

Ich habe seit letztem Jahr im Herbst einen sehr kleinen Garten hinter dem Haus. Das Stück wird etwa 8 m lang sein und etwa 3,5 m breit. Als erstes habe ich alles umgegraben und einen Weg in der Mitte angelegt:

Garten oben

Die beiden zu bepflanzenden Streifen sind ca 1,5 m breit. Der Garten ist sehr windgeschützt und nach Südwesten hin offen.

Noch im Herbst habe ich hinten im letzten Beet 18 Erdbeerpflanzen (Vima Zanta von Biogartenversand Jebel) eingesetzt. Ebenfalls von Jebel habe ich zur selben Zeit zwei Josterbeeren und Cranberrys gesetzt. Die meisten Erdbeeren sind gut angewachsen, 4 schwächeln etwas. Alle Erdbeeren stehen jetzt voll in der Blüte.

Auch noch im Herbst letzten Jahres habe ich die 6 Himbeeren (Autum Blissy) gesetzt. Als Kräuter kamen noch ein Liebstöckel, Orangenminze und ein winterharter Majoran ins Beet. Der Majoran hat den Winter tatsächlich gut überstanden (Links vorne am Wegknick)

Dann habe ich letztes Jahr noch einen Knoblauch im Kühlschrank gefunden der schon weit getrieben hat. Meine Frau wollte den Knoblauch wegschmeißen, und ich habe die Zehen dann einfach in die Erde gesteckt. Und diese sind dann auch angewachsen und haben überwintert (Hinter den Himbeeren):

Garten 1

Vor zwei Wochen habe ich dann Tomaten auf dem Markt in Friesenheim gekauft, 6 Stück (wenige Tage davor die 3 kleinen auf dem Beet aus dem OBI). Eine Tomate ist beim Transport direkt über dem Ballen abgeknickt. Diese habe ich dann ca 5 cm tiefer eingepflanzt damit Sie etwas halt hat, und siehe da, die ist auch gut angewachsen. Die ersten Blüten zeigen sich auch schon an den Tomaten:

Tomate

Ich habe auch schon einiges eingesät:

  1. Rucola
  2. Kohlrabi Noriko
  3. Fenchel (damit wir wieder Kräuterliquor machen können)
  4. Dill

Der Rucola und der Dill zeigen sich schon.

In diesem kleinen Garten steht auch noch ein Komposter den ich vor wenigen Wochen mit Würmern von Wurmwelten bestückt habe. Seit dem schrumpft die Biomasse im Kompost zusammen und ich befürchte dass ich auf die Dauer mit dem kleinen Garten gar nicht genug Biomasse für den Kompost bekomme.

Als nächstes mochte ich ein Pfirsich als Spalierbaum pflanzen. Er soll an der Hauswand wachsen.

 

Veröffentlicht unter Garten | Hinterlasse einen Kommentar

Der Anfang der ersten Puppenstube

Ich bastle schon gerne mit Holz. Schiffsmodelle hatten es mir angetan. Leider sehe ich nicht mehr so gut. Schon lange möchte meine Frau eine Puppenstube. Also warum nicht eine Puppenstube bauen? Der Maßstab 1:12 ist wesentlich größer als ein historisches Segelschiff mit 1:100. Außerdem ist im Keller noch eine menge Holz. Meine Frau hat einen Bauplan besorgt und ich habe im Keller die Kreissäge angeworfen. Das Ergebnis ist ein Stapel Holz:

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ich habe die erste Etage zusammengelegt und bis erstaunt wie groß das Haus wird. Ein Meter breit und 95 cm Hoch ist schon eine ganze Menge. Leider fehlt mir noch die Rückwand, so viel Holzreste hatte ich dann doch nicht mehr.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wenn jemand Tipps für mich hat, zum Beispiel wie man Türen oder Fenster baut oder eine gute Buchempfehlung hat, einfach melden.

Veröffentlicht unter Puppenstube | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Low Carb Brötchen

20140316_185940

 

Low Carb Brötchen

300 g Magerquark
200 g Eiweißmehl von Konzelmann
1/2 Tel. Salz
1 P. Backpulver
20 ml Olivenöl
130 ml Wasser

Alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten und 8 Brötchen daraus formen. Mit einem scharfen Messer in der Mitte einschneiden und bei 180° Umluft 160° ca. eine halbe Stunde backen.

Veröffentlicht unter Susis Küche | Hinterlasse einen Kommentar

Low Carb Weihnachts Muffins

muffins

Ergibt ca. 12 große Muffins
250g Butter
125g Mandelmehl
125g gemahlene Haselnüsse
200g Fruchtzucker
ca. 1/4 l Milch
4 Eier
1 Tüte Backpulver
1 Tl Guakernmehl
2 Päckchen Lebkuchengewürz
2Tl Zimt

Für die Glasur
100g Sukrin Melis
1 Eiweiß
etwas Wasser

Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier zugeben und weiter rühren bis sich das Ei mit der Schaummasse verbunden hat. Mandelmehl, Haselnüsse, Backpulver und die Gewürze vermischen und peu a peu unter die Schaumasse rühren. Zum Schluß Milch zugeben bis der Teig schön weich wird und eine eher breiige Konsistenz hat, damit er sich gut in den Muffinformen verteilt.

In Muffinformen füllen und bei 170° Umluft ca. 20 min backen.

Das Sukrin melis mit dem Eiweiß und etwas Wasser verrühren und die abgekühlten Muffins damit bestreichen.

 

Veröffentlicht unter Susis Küche | Hinterlasse einen Kommentar

Abschied vom Garten

Es ist schon ein paar Wochen her, da habe ich Abschied genommen vom Schrebergarten in Landau und vom Balkon mit den vielen Kräutern. Ein Umzug hat mich und den Garten getrennt. Für viele hat sich die Trennung von den Tomaten und dem tollsten Kirschen die ich je hatte angekündigt. Als der Garten für die Übergabe geschätzt wurde, da waren die Erdbeeren vor lauter Unkraut schon nicht mehr zu erkennen. Hier ein paar Impressionen:

DSC03344

Im Hintergrund der Kirschbaum, rechts die Himbeeren. Dazwischen ist eigentlich ein Zwiebelfeld und Knoblauch, überwuchert.

DSC03347

Und hier der Blick von der kleinen Terrasse auf den Rasen mit den Kräutern im Hintergrund. Ich werde den Garten vermissen.

Aber es gibt einen neuen kleinen Garten, sehr klein:

DSC03352

Das ist oben von der Terrasse aufgenommen. Für ein paar Kräuter und vielleicht auch Tomaten wird der Garten reichen. Er ist nach Südwesten ausgerichtet und bekommt kaum Wind ab.

Und eine Terrasse für Kräuter und Gurken gibt es auch:

DSC03351

Die 4 Töpfe, das ist geblieben vom Kräuterbalkon.

Jetzt ist erst einmal Winterpause.

Veröffentlicht unter Garten | Hinterlasse einen Kommentar

Low Carb Joghurt – Sahne – Torte

IMG_20120311_105514

Das Rezept ist für ein Blech 24 cm X 36 cm für eine Springform 24 cm reicht die
halbe Menge

Für den Biskuitboden:
6 große Eier

50 g Fruchtzucker
250 g gemahlene Mandeln
2 Tel Backpulver
2 Eßl.
kaltes Wasser
2 Eßl. Weizenkleie
1/2 Vanillieschote
1 Prise Salz

Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz zu einem steifen
Schnee schlagen. Das Eigelb mit dem Vanilliemark und dem Fruchtzucker schaumig
schlagen, Wasser und Kleie zugeben, das Backpulver unter die Mandeln rühren und
diese dann unterrühren. Das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben und
den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Form gleichmässig verteilen. Bei
180° Umluft 160° 25 min backen.

Für den Belag:
500
g 10% Joghurt
600 ml Sahne
120 g Fruchtzucker
1 Glas Manderinen von
Natreen
1/2l Multivitaminsaft von Natreen
2 Pakete gemahlene Gelatine
alternativ 12 Blatt weiße Gelatine
2 Pakete Tortenguß weiß
1/2
Vanillieschote

Den Joghurt mit dem Zucker und dem Vanilliemark rühren
bis der Zucker sich aufgelöst hat. Gelatine nach Packungsanweisung in 100 ml
Sahne quellen lassen und erhitzen bis sie sich aufgelöst hat. Abkühlen lassen.
Den Biskuitboden mit einem Kragen aus Backpapier wieder in die Form setzen und
die gut abgetropften Mandarinen darauf verteilen. Die Sahne steifschlagen. Die
abgekühlte Sahne mit der aufgelösten Gelatine unter die Joghurtmasse rühren und
die steifgeschlagene Sahne unterheben und zügig auf dem vorbereiteten
Biskuitboden verteilen und für 2 Stunden kalt stellen.

Den Tortenguß mit
dem Multivitaminsaft nach Packungsanweisung herstellen und gleichmäßig auf der
Joghurt-Sahnecreme verteilen. Noch einmal kalt stellen bis der Tortenguß
durchgekühlt ist. Wenn man einen guten Tortenring besitzt kann man die
Saftglasur auch mit Gelatine herstellen.

 

Veröffentlicht unter Susis Küche | Hinterlasse einen Kommentar

Gurken auf dem Balkon

Anfang Juni habe ich drei Gurkenpflanzen in Blumentöpfe auf dem Balkon gesät. Anfänglich wollten die Gurken nicht keimen, es war nicht besonders warm. Dann kamen sie aber doch und entwickeln sich prächtig.

Letztes Jahr habe ich die Gurken an einem Bindfaden hochgezogen. Dieses Jahr hatte ich gerade keinen Faden zur Hand und so habe ich die Gurken einfach wachsen lassen. Und siehe da, die Gurken finden Ihren Weg von ganz allein.

DSC03335

Die Gurken hangeln sich mit eigener Kraft am Balkongeländer und den Streben lang. Deutlich sieht man wie die Gurke sich kreuz und quer festhält und so auch dem Wind im zweiten Stockwerk trotzt.

DSC03341

Die Gurken wachsen besser als im Garten. Auf dem Balkon kann ich das Gießwasser genau kontrollieren und es gibt keinen kalten Regenguss der die Gurken bitter macht. Auch Schädlichen finden selten den Weg bis auf den Balkon.

So wird das kahle Geländer begrünt und die gelben Blüten der Gurke sehen dabei auch noch gut aus. Der Blumentopf nimmt nicht zu viel Platz weg und einmal in der Woche dünge ich die Gurken mit ein wenig flüssigem Biodünger.

Veröffentlicht unter Garten | Hinterlasse einen Kommentar

Salbeilikör

Der Salbei steht kurz vor der Blüte.

DSC03022

Es ist schon genug da um den ersten Salbeilikör anzusetzen. Da wir noch keinen Fenchel haben sind die Zutaten etwas anders als im letzten Jahr:

  • Salbei
  • Basilikum
  • Pfefferminze
  • Zitronenmelissse
  • 1 Vanilleschote (der Rest nach dem Auskratzen)

Von der Menge her ist Salbei der Hauptbestandteil und Basilikum, Pfefferminze und Zitronenmelisse eher weniger. Die gewaschenen Kräuter und die Vanilleschote werden mit Doppelkorn aufgegossen und eine Woche stehen gelassen. Da wir keinen Raffinadezucker möchten wird der Ansatz dann 1:1  mit Läuterzucker aus Fruchtzucker gemischt.

Anstatt Pfefferminze und Zitronenmelisse haben wir letztes Jahr das Grün von Knollenfenchel mit rein gegeben. Dieser Kräuterlikör war sehr bekömmlich und hat sehr gut geschmeckt.

Veröffentlicht unter Garten | Hinterlasse einen Kommentar